Ehrenzeichen für Heini Gasser Ein Herz für Kinder: Kiwanis-Club Bozen spendet neuerlich 20.000.-€ 7.700.-€ für "Kindern Zukunft schemken"" alt="Bericht in den "Dolomitebn" > 7.700.-€ für "Kindern Zukunft schemken"" href="/index.php/kc-bozen/aktivitaeten/item/359-kiwanis-club-bozen-und-7700-€-für-kindern-zukunft-schemken" linktarget = "_self"/> Der Club beschließt ein erfolgreiches Jahr Die 7. Kultur- und Weinreise der Kiwaner Kiwanis- Wein & Kulturreise im Nonstal Kiwanis- Wein & Kulturreise im Welsch-Tirol

Kalender der Aktivitäten des KC Bozen

« September 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Kiwanis Newsletter

captcha
Durch das Ausfüllen und Abschicken dieses Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Serving the children
of the world

Aktivitäten KC Bozen

P1140684

Der Kiwanis-Club Bozen hat anläßlich der Zusammenkunft beim Konzert in Meran dem Direktor des Kinderdorfes Senoner aus seiner Benefiz-Tätigkeit 16.000.- € übergeben.

P1140683Es war der Kiwanis-Club Bozen  allein,

der bei dieser Gelegenheit 16.000.-€

zu Gunsten des Kinderdorfes gespendet hat


 

 P1140907 

 P1140904

Programm für das Clubjahr 2016/17 

15.09. Erstes Meeting mit Amtsübergäbe und Programm-Vorstellung

Die Past-Präsidentin Paulina Schwarz hat die Amtsgeschäfte dem neuen Präsidenten Armin Kienzl übergeben. Dabei hat Sie einen Rückblick auf das vergangene erfolgreiche Clubjahr dargelegt, auf das großartige Spenden-Ergebnis speziell zu Gunsten des Kinderdorfes hingewiesen, und Armin einen sehr interessanten Ausblick auf das neue soeben begonnene Clubjahr vermittelt.

P1140915   P1140929 


  P1140630k 

Südtiroler Jugendblasorchester

unter der Leitung von Josef Feichter

vom 3. September 2016 im Kursaal von Meran

 P1140677k   P1140647 

Es war ein faszinierender Abend - eine einzigartige Leistung des Dirigenten und des Orchesters! Dieser besondere Konzertabend begann mit der Sammlung der instrumentalen Tänze "Danserye' von Tielman Susato Originalzitate der Blechbläser werden immer wieder von den Holzregistern getragen und verleihen dieser imposanten und andächtigen Musik eine zusätzliche Leichtigkeit.

Am 03. September ist im Kurhaus ein Benefizkonzert für das Südtiroler Kinderdorf organisiert.

Beginn 20:30 h, Dirigent Josef Feichter, Werke von Tilman Susato „The Dansereye“ und Richard Strauß „eine Alpensymphonie“

 

Das Südtiroler Jugendblasorchester ist vom VSM 2005 mit dem Ziel ins Leben gerufen worden, gut ausgebildeten, talentierten und musizierfreudigen jungen Musikerinnen und Musikern aus Südtirol die Entwicklungs-Möglichkeit zu geben. Sie sollen unter der Leitung eines renommierten Dirigenten und hoch qualifizierten Lehrkräften interessante, sinfonische Blasorchesterliteratur einstudieren und aufführen, die auch höheren musikalisch-künstlerischen Ansprüchen gerecht werden.

Im Jahre 2005 hat der oberösterreichische Dirigent und Pädagoge Karl Geroldinger das Orchester mit großem Erfolg übernommen. In den darauf folgenden drei Jahren stand der bekannte Komponist und Dirigent Thomas Doss auf dem Dirigentenpult. Auf ihn folgte der renommierte Musikpädagoge Prof. Peter Vierneisel aus Memmingen. Im Jahr 2014 übernahm Josef Feichter aus Südtirol die musikalische Leitung des Südtiroler Jugendblasorchesters.

Bereits zwei Mal nahm das Orchester an der „Mid Europe“ in Schladming teil und konzertierte bei den „Gustav-Mahler-Musikwochen“ in Toblach.


 

 Dabei hatten wir zwei neue Mitglieder in unserem Clubs willkommen geheißen: Irene Kusstatscher und Hannes Loacker, und einen Auffrisch-Vortrag von Toni Ober zum Thema Patientenverfügung.

 

 P1130554 P1130563

und am 8.Juni das Abschluß-Abendessen mit Partnern. Dabei wurde Rückblick auf das Clubjahr 2015/16 gehalten: Der Bericht von der Weinreise der Schweizer Freunde war ein einziges Erfolgs-Erlebnis. Das haben zahllose Mails der Teilnehmer begeistert betätigt.

Montag, 30 Mai 2016

Kultur- & Weinreise 2016

  P1130577 - Kopie P1130603

Schon zum fünften Mal durften wir als Kiwanis-Club Bozen unsere Clubfreunde aus der Schweiz zu einer dreitägigen Runde in Südtirol entlang der Kultur- und Weingüter unseres Landes begleiten. Ein würdiger Anlaß zur Freude der Teilnehmer, und dessen Reinertrag der Wohltätigkeit in Südtirol und dem bäuerlichen Notstandsfonds zufließt!

https://picasaweb.google.com/113388418794843059943/6291600367902636529?authuser=0&;authkey=Gv1sRgCPLozJGA_un6PQ&feat=directlink

P1130690 P1130720

https://onedrive.live.com/redir?resid=338B1C0E0C9DD433!6751&;authkey=!ADHlcT_3NOde9Dc&ithint=album%2c%20%e2%80%8eMai%e2%80%8e%20%e2%80%8e2016



Mittwoch, 13 April 2016

Bühne frei für junge Musiker

   P1120675   prima la musica    

Ein Benefiz-Konzert des Kiwanis-Clubs Bozen

In Zusammenarbeit mit den Musikschulen Bozen, Überetsch (Mittl. Etschtal), Unterland Freitag, 8.4.2016 19.30 Uhr Aula Magna der Fachoberschule für Landwirtschaft, Auer

 

Prima la musica ist der größte österreichische Jugendmusikwettbewerb und richtet sich an Kinder und Jugendliche bis zu 19 Jahre (im Ensemble bis 21 Jahre), die Freude am Musizieren und am musikalischen Wettstreit haben und etwas Besonderes in der Musik leisten wollen teilnahmeberechtigt sind junge Musiker/innen aus Österreich und Südtirol Die besten Teilnehmer/innen der Landeswettbewerbe werden zum Bundeswettbewerb eingeladen

 

Programm> Teilnehmer   und Preisträger 


Mit Tempo 250 wird es im Brenner-Basistunnel durch die Alpen gehen. Es entsteht der längste Tunnel der Welt, und wenn er fertig ist, braucht der ICE von München nach Verona weniger als drei Stunden.

BBT 3-2016 k

Der Kiwanis-Club Bozen hat sich bei einer Besichtigung von der Grandiosität des Bauwerks überzeugen können.

Für mehr Beweglichkeit der Menschen und den Transport wurden im 19. Jh. die Eisenbahnen gebaut und im 20. Jh. waren es die Autobahnen. Der BBT ist das Jahrhundert-bauwerk des 21. Jh., der für höhere Mobilität seiner Bürger und den raschen Austausch von Waren in Europa sorgt.

 

Mittwoch, 02 März 2016

Kultur & Wein. CH, Juni. 2016

Schon zum fünften Mal durften wir als Kiwanis-Club Bozen unsere Clubfreunde aus der Schweiz zu einer dreitägigen Runde in Südtirol entlang der Kultur- und Weingüter unseres Landes begleiten.

Der Samstag war dem Eisacktal gewidmet. Wir haben den Ur- und Klosterberg Säben und die Künstlerstadt Klausen gestreift und dann die alte würdige Bischofsstadt Brixen besucht: Natürlich die Hofburg, den mittelalterlichen Kreuzgang, den Dom und die Lauben der Altstadt. Dann eine Genuß-Mittagspause beim Pacher.

Der Nachmittag war für das Kloster Neustift reserviert; zuerst die Bibliothek, die wunderbare Barockkirche und hernach die Weinberge, die Klosterkellerei und genüßlich mit einer Weinverkostung abgerundet. Der Abend ist beim Bio-Gourmet-Wirt Kircher in Albeins ausgeklungen.

Der Samstag war aufgeteilt zwischen den Besuchen spezieller Klein-Kellereien im Eisacktal und Museumsbesuchen in Bozen. Mittag hat man nach der Seilbahnfahrt im Panorama des Restaurants am Kohlerer Berg genossen. Der späte Nachmittag war für die Anfahrt zum „Großen Abend“ auf dem Schloß Prösels vorbereitet.

Mit einem Aperitif auf der Burgterasse ist der Einstieg in den Festabend im Rittersaal gelungen. Nach dem Galamenü gab es Ehrungen für die treuen Gäste aus der Schweiz und das OK dieses einzigarteigenen Kiwanis-Anlasses des Distrikts Schweiz-Lichtenstein-Südtirol. Die Versteigerung von 10 Magnum-Flaschen erlesenen Weines für die Wohltätigkeit „Zukunft schenken“ in Südtirol hat ein beachtliches Ergebnis eingebracht.

Der Sonntag galt der engen Schlucht des Sarntals und dem Besuch der Fronleichnamsprozession in Sarnthein. Beeindrucken war die sorgfältige Brauchtumspflege bei der Prozession und der herausragende Umgang mit Trachten und Gebräuchen. Nach dem Besuch des Brauchtum-Museums „Rohrerhaus“ traf man sich im Gourmet-Restaurant „Bad Schörgau“ das ebenso für höchstes Küchenniveau, sowie für die ernsthafte Pflege der Ragionalität bekannt ist. Ein würdiger Abschluß eines Anlasses zur Freude der Teilnehmer, und dessen Reinertrag der Wohltätigkeit in Südtirol und dem bäuerlichen Notstandsfonds zufließt!

  museion   P1100795

Der Kiwanis Club Bozen hat einem Gesprächs-Abend am Freitag, den 26.Februar 2016, mit DI Franz Fischler verbracht:

 P1100842 

Der frühere EU- Kommissar und jetzt Präsident des Forums Alpbach spricht über das "Burn Out von Systemen, im Teufelskreis überholter politischer Systemlogik", mit anschließendem Dialog mit dem Publikum. Es moderiert Klaus Egger.

 

http://www.raibz.rai.it/de/index.php (Mediathek> Tagesschau vom 26.02.)

 

"Wie ökonomischer Universalismus und politischer Sachzwang uns und unsere Zivilisation zugrunde richten können, und was man dagegen tun kann"

 

Es ist nicht nur falsches, ungenügendes und zu spätes politisches Handeln, das für viele Fehlentwicklungen unserer Zeit verantwortlich ist, sondern es sind genauso auch viele überholte wissenschaftliche Theorien und Konzepte, die – durch die Politik instrumentalisiert – besonders großen Schaden anrichten. Es kann aber jetzt nicht nur darum gehen Anamnese zu betreiben, sondern es muss die Frage nach zukunftsträchtigen politischen Konzeptionen im Zentrum stehen.

  Franz Fischler SWZ   Rai 26.02. FF 17h

Dienstag, 12 Januar 2016

Patientenverfügung und Organspende

 Vortrag Prim. Dr. Heidegger, Donnerstag, den 14.01.2016

P1100757  P1100746

> Patientenverfügung: 

Dank den Fortschritten der modernen Medizin können heute viele Krankheiten geheilt oder zumindest in ihrem Verlauf positiv beeinflusst werden. Insbesondere sind die Möglichkeiten enorm gewachsen, menschliches Leben auch bei schwersten Unfällen und Erkrankungen zu erhalten.

Rückblick und wahre Weihnachtsgeschichten

Paulina k

Letztens hat sich der Kiwanisclub Bozen im Hotel Laurin zum Weihnachtstreffen eingefunden. Die Präsidentin Paulina Schwarz hat in ihrer Rede an die Mitglieder und Partner im Rückblick und über ein erfolgreiches Jahr 2015 gesprochen.

Es ist gar nicht so selbstverständlich, meint sie, daß ein Clubleben so gut funktioniert und die Organisation auch meist vorbildlich klappt; daß eine Vorsitzende das gute Gefühl der Rückendeckung bei ihrer Arbeit hat. Es sei der Zusammenhalt der Mitglieder und das Engagement einer ganzen Gruppe, begonnen beim Vorstand, dem früheren führenden Exponenten des Clubs, von neuen Mitgliedern und den überaus aktiven Partnern.

Ploner-Weinhof

Alte Werte , neue Ideen, behutsam konservativ und überraschend kreativ.

  

Der Kiwanisclub Bozen hat das Nützliche seiner Mitgliederversammlung mit dem Angenehmen einer Kellertour und Weinkost beim Plonerhof in Marling verbunden.

 

  

 Über Meran hat die Familie des Clubmitglieds Erhard Tutzer mit großer Achtsamkeit ein Anwesen der ganz anderen Art geschaffen: ein Obsthof mit Apfelanbau wurde in einen Weinhof mit bis zu 40% steilen Rebenreihen verwandelt.

 

 

                                               Ladurner k  

Terror und Religion Wie gefährlich ist der Islamische Staat?

  

 Einen Tag vor den Anschlägen von Paris: der Kiwanis Club Bozen am Donnerstag, den 12.11.2015. Ulrich Ladurner, Auslandsredakteur der "ZEIT", Kriegsberichterstatter und Buchautor. Er ist viele Jahre durch den Nahen Osten gereist und vor dem vollbesetzten Saal berichtet er brandaktuell und ausgewogen über Erfahrungen und Einschätzungen der Lage. 

Der Nahe Osten versinkt im Krieg. Einer der Protagonisten dieses Krieges ist eine Organisation namens "Islamischer Staat" (IS).

kP1100168   kP1100134

Der Kiwanis-Club Bozen hatte beim Besuch des Unternehmens Loaker- Remedia in Neumarkt eine ganz besondere Erfahrung in einem ganz besonderen Unternehmen erlebt. Das Unternehmen beschäftigt sich mit Homöopathie, Phytotherapie und Floritherapie.

   kP1100169 kP1100137

Frau Dr. Silke Kofler hat den Kiwanern in erfrischend pragmatischer Art Sinn und Zweck der natürlichen Heilung nähergebracht. Sie baut - frei von jedem in der Homöopathie mitunter vorkommendem pseudoreligiösen Gehabe - ihre Erläuterungen auf einfach nachvollziehbarer und natürlichen Logik auf. Sie begeistert damit ihre Zuhörer, gewinnt Zweifler und bekehrt viele davon zu neuen Anhängern der komplementären Natur-Heilung.

Freitag, 11 September 2015

Amsübergabe 2015 auf 2016

Amstübergabe

 

Der scheidende Präsident Klaus Egger hat mit einem Rückblick auf das abgelaufene Jahr begonnen und dazu einige markante Punkte hervorgehoben: Die Podiumsdiskussion mit dem Landeshauptmann und führenden Menschen aus der Wirtschft und dai 100-Jahr-Feir mit dem Projekt "Zkunft schenken" mit dem Bäuerlichen Notstandsfonds


   P1090669 P1090658


Dann hat er die Geschäfte seiner Nachfolgerin, Paulina Schwarz übergeben. Ihr Motto für ihr Amt ist: "Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch dafür, was wir nicht tun".


Sie hat dann so das Programm für das neue Clubjahr vorgestellt:

k 3 k 2 k 1   

Das Amt des Lt. Governor hat nun Silvio Catrina übernommen. In seiner Begrüssungsrede unterstrich er wie wichtig es für Kiwanis ist, dass Freundschaften gelebt und Grenzen überwunden werden. Als Lt. Governor Elect wurde KF Werner Bachmann vom KC Bozen ernannt.

Mittwoch, 26 August 2015

Kultur und Weinreise 2015

P1080834  Weinreise-web1 P1080833      

Wein-Kultur, zwischen Südtirol und der Schweiz  

Der ganze Kultur- und Weinanlass des KC Bozen war ein Erlebnis,

sowohl für die Veranstalter, als auch für die Schweizer Gäste:

 

„Es war für alle eine unvergessliche Zeit bei Euch. Wir werden noch lange davon zehren können. Mir scheint es, als seien die Schweiz und das Südtirol gerade nochmal ein gutes Stück zusammengerückt!“ So der Original-Ton. Interessant dabei ist, daß sich die Südtiroler Kiwanis-Clubs mit ihren humanitären, vor allem den Kindern gewidmeten Zielen, zum internationalen Distrikt Schweiz-Lichtenstein-Südtirol zählen

Seite 3 von 4