KC Bruneck Ämterübergabe 2018 Der Kiwanis Club Bruneck feiert sein 40-jähriges Bestehen KC BRUNECK Dr. Matthias Brugger Trendmanager - Megatrends- Wo steuert die Welt hin? Vortrag von Dr. Marion Di Gallo zum Thema „Erbschaftsrecht“ und „Patientenverfügung“ Kiwanis Adventskonzert am Sonntag 03.12.17 in der Aula Magna des Cusanus Gymnasiums Bruneck Im Wein lesen und von Büchern trinken Kiwanis Club Bruneck - Neuer Vorstand 2017/2018 Kiwanis  Club Bruneck unterstützt das Südtiroler Kinderdorf mit dem Erlös aus der Faschingskrapfen-Aktion 2017 Kiwanis Club Bruneck unterstützt Humortherapie - Erlös der Faschingskrapfenaktion verdoppelt Kunstaktion zur Eröffnung des Seeligsprechungsverfahrens Pfarrer Heinrich Videsott

Kalender der Aktivitäten des KC Bruneck

« Oktober 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Kiwanis Newsletter

captcha
Durch das Ausfüllen und Abschicken dieses Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Serving the children
of the world

Aktivitäten KC Bruneck

Dienstag, 25 September 2018

KC Bruneck Ämterübergabe 2018

Stegen – Am Dienstag 18.09.2018 fand im Clublokal Langgenhof die Ämterübergabe des Kiwanis Club Bruneck an den neuen Vorstand statt. Dem Vorstand für das kommende Amtsjahr 2018/19 gehören an:   Philipp Egger (Präsident), Carlo Sacchi (Direktor) ,Georg Oberhollenzer (Past- und Vizepräsident), Georg Mutschlechner (Schatzmeister),  Christian Steurer (1. Sekretär)Horst Crepaz (2. Sekretär), Paul Götsch(Präsident Electund  Dietmar Burger (PR-Chairman).

Bruneck – Am 09.09.1978 wurde der Kiwanis Club Bruneck mit der sogenannten Charterfeier als 300. Club in Europa in die weltweite Kiwanisorganisation aufgenommen, die ihren Ursprung in Amerika hat. Der Einladung zur Jubiläumsfeier folgten am Samstag mehr als 190 Kiwaner aus der Schweiz, Österreich, Luxemburg und Südtirol.

Prim. Dr. Oberhollenzer veranschaulichte auf eindrucksvolle Weise Themen rund um das Herz.

Dr. Matthias Brugger stellte die diversen Megatrends und ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft vor.

Ein hochaktuelles Thema, das uns alle betrifft: das Erbschaftrecht. Dr. Marion Di Gallo konnte dem KC Bruneck über konkrete Fallszenarien dieses hochkomplexe Thema eindrucksvoll nahebringen. Mit 1.Februar 2018 tritt das Gesetz zur Patientenverfügung in Kraft.

Ider Aula Magna des Cusanus Gymnasiums Bruneck wurde am Sonntag 03.12.2017 wieder ein Benefizkonzert zum Adventsauftakt in seiner 9. Auflage abgehalten. Der Kiwanisclub Bruneck wird mit dem Erlös der Aktion einer in Not geratenen Familie eine unerwartete Weihnachtsfreude bescheren

Dienstag, 28 November 2017

Im Wein lesen und von Büchern trinken

Unter diesem Motto traf sich der Kiwanis Club Bruneck mit Freunden zu einem musikalisch, literarisch und kulinarisch gestalteten Abend. Sonja Hartner und Michaela Grüner lasen ausgewählte Text zum Thema Wein, den unser Kiwanisfreund Karl Bernardi gekonnt präsentierte. Sinnige Lieder gab es vom Vocalensemble PROcDUR und ausgewählte Häppchen von Werner Hell.

Dr. Iwan di Gallo gab heute einen ausführlichen Einblick in die Geschichte der Endoprothetik. Diverse Einblicke in historische Anwendungsbeispiele und aktuelle moderne Verfahren zeigten auf eindrucksvolle Weise die Möglichkeiten der historischen und modernen Medizin auf.

Er war auch in Kamerun als Entwicklungshelfer in einem Krankenhaus, welches von den Tertiärschwestern der Marienklinik Bozen betreut wird, tätig und konnte vielen Menschen zu neuer Lebensqualität verhelfen.

Der Orthopäde praktiziert im Orthoteam in der Privatklinik Brixana in der Gemeinschaftspraxis für Orthopädie und Unfallchirurgie und gilt als ausgewiesener Experte in der Prothetik.

Ein prall gefüllter Vortragssaal zeugte vom starken Interesse der Kiwanisfreunde.

Stegen – Am Dienstag 19.09.2017 fand im Clublokal Langgenhof die Ämterübergabe des Kiwanis Club Bruneck an den neuen Vorstand statt. Dem Vorstand für das kommende Amtsjahr 2017/18 gehören an:  Georg Oberhollenzer (Präsident), Philipp Moser (Direktor) , Karl Bernardi (Past- und Vizepräsident), Georg Mutschlechner (Schatzmeister),  Horst Crepaz (Sekretär), Philipp Egger (Präsident Elect) und Christian Steurer (PR-Chairman). In dieses Amtsjahr fällt die 40 Jahr-Feier des Kiwanisclubs Brunecks, welche gebührend gefeiert wird und u.a auch von einer Ausstellung begleitet wird.

Bei der heurigen Faschinkgskrapfen-Aktion konnten die Mitglieder des Kiwanis Club Bruneck mehr als 11.000 Krapfen für einen guten Zweck an zahlreiche Firmen des mittleren Pustertales liefern, die damit ihre Mitarbeiter und Kunden verwöhnten. Der dabei erwirtschaftete Erlös wurde von den „Kiwanern“ aufgerundet und so konnte dem Südtiroler Kinderdorf ein Scheck über 8.000 EUR übergeben werden.

Ein großer Dank gebührt dem Konditor Paul Götsch (selbst ein Kiwaner), der in der Nacht zum Unsinnigen Donnerstag und zum Faschingsdienstag diese Unmengen an Faschingskrapfen für die Aktion hergestellt hat. Schon in den Morgenstunden sind fleißige Mitglieder des Kiwanis Club Bruneck ausgeschwärmt, um die unzähligen Abnehmer und Unterstützer zu beliefern.

Im Beisein von Rolf Capol, einem hohen Vertreter des KIWANIS Discricts Schweiz-Liechtenstein-Südtirol überreichte Präsident Karl Bernardi dem Obmann des Südtiroler Kinderdorfs den Spendenscheck.

300 Menschen sind der Einladung des Kiwanis Club Bruneck zum Benefizkonzert in die festlich geschmückte Aula Magna des Cusanus Gymnasiums gefolgt und ließen sich zu den Klängen der Musikgruppen "Osttiroler Viergesang", "Puschtra Vielsaitigen" und "The Placid Notes" in adventliche Stimmung versetzen. Die kontrastreiche Musik verlieh dem Abend eine besondere Note. Toni Taschler las besinnliche Texte zum Nachdenken über die Weihnacht, gewürzt mit etwas Humor. Die freiwilligen Spenden der Besucher werden vom Kiwanis Club Bruneck verdoppelt. Durch den ansehnlichen Betrag wird einer in Not geratenen jungen Familie aus dem Pustertal eine unerwartete Weihnachtsfreude ermöglicht.

Bruneck/Stegen – Auch dieses Jahr fand im Clublokal Langgenhof die Ämterübergabe des Kiwanis Club Bruneck an den neuen Vorstand statt.

31 Mitglieder zählt der Kiwanis Club Bruneck. Neben kulturellen Aktivitäten stehen vor allem soziale Hilfsaktionen, die meist im Verborgenen ablaufen, im Zentrum seines Wirkens. Als ein Beispiel sei die Finanzierung von Humortherapie am Krankenhaus Bruneck erwähnt.

Dem Vorstand für das kommende Amtsjahr 2016/17 gehören an: Karl Bernardi (Präsident), Christian Steurer (Past- und Vizepräsident), Georg Oberhollenzer (Präsident Elect und PR-Chairman), Horst Crepaz (Sekretär), Philipp Moser (Direktor), Georg Mutschlechner (Schatzmeister).

Mit einem herzlichen Dank an den bisherigen Vorstand und einem Rückblick über die vielfältigen kulturellen und sozialen Aktionen beendete der bisherige Christian Steuer seine Amtsperiode und übergab die Präsidentennadel an Karl Bernardi.

„Nur wenn wir selbst stark sind, können wir anderen helfen". Mit diesem Leitspruch läutete Karl Bernardi seine Amtsperiode als Präsident des Kiwanis Clubs Bruneck ein.

Neben sozialen Hilfsaktionen sind für das neue Clubjahr auch wieder diverse Vorträge im Rahmen der kulturellen Aktivitäten des Clubs geplant.

 

Im Bild v.l.r.

Philipp Moser, Georg Mutschlechner, Georg Oberhollenzer, Karl Bernardi, Christian Steurer, Horst Crepaz,

Der Kiwanis-Club Bruneck unterstützt die Humortherapie am Krankenhaus Bruneck. Mit der Faschingskrapfen-Aktion konnte ein Erlös von 3.000 EUR erwirtschaftet werden. Dieser Betrag wurde von den „Kiwanern“ nochmals verdoppelt und vom Präsidenten dem Krankenhaus Bruneck überreicht.

Ein großer Dank gebührt dem Konditor Paul Götsch (selbst ein Kiwaner), der in der Nacht zum Unsinnigen Donnerstag mehr als 5.000 Faschingskrapfen hergestellt hat sowie den vielen Betrieben, die damit ihre Mitarbeiter verwöhnt haben. Schon in den Morgenstunden sind fleißige Mitglieder des Kiwanis Club Bruneck ausgeschwärmt, um die unzähligen Abnehmer und Unterstützer zu beliefern.

Im Bild v.l.: Die Clowndoctors (Dr. Fuzzi & Dr. Malona), Dr. Christian Steurer (Präsident des Kiwanis Club Bruneck), Primar Dr. Geiger ( Pädiatrie) und Stellv. Bezirksdirektor Dr. Alton 

Bronze-Büste auf Marmorsockel von Friedrich Gurschler

Der Kiwanis-Club Bruneck knüpft an seine Tradition an und lässt erneut mit einer Kunst-Aktion aufhorchen . Bereits in der Vergangenheit ist es dem Kiwanis Club gelungen, namhafte Künstler zu gewinnen. Man denke nur an all die Medaillen sowie die kunstvolle Bronze-Skulptur des Heiligen Pater Freinademetz und den „Friedenstern" des verstorbenen Künstlers Martin RAINER aus Brixen.

Zum Anlass des Eröffnungsverfahrens des Seeligsprechungsverfahrens über Pfarrer Heinrich Videsott, ist es dem Kiwanis-Club Bruneck gelungen, den Künstler Friedrich Gurschler zu gewinnen, ein Bronzerelief und eine Bronzebüste anzufertigen. Der mittlerweile 93-jährige Künstler aus dem Schnallstal lebt und wirkt in Partschins.

Das Bronzerelief wird in Wengen in den Räumlichkeiten des verstorbenen Heinrich Videsott in der zu errichtenden Hauskapelle angebracht.

Der Sponsor für dieses Kunstwerkes wird anlässlich der Einweihung bekanntgegeben.

Für die Anhänger und Verehrer von Pfarrer Videsott sowie für die Kunstfreunde von Friedrich Gurschler gibt es eine limitierte Auflage von 30 Stück Bronzebüsten (siehe Bild) zum Preis von 1500€ inkl. Mwst.

Der Kiwanisclub Bruneck spendet die Erlöse ausschließlich für wohltätige Zwecke.

Bestellungen nimmt der Kiwanis-Club Bruneck unter Tel. 348 70 71 949 oder email: georg.knollseisen.com entgegen.

Sonntag, 20 Dezember 2015

Weihnachtsfeier 2015

Am Vorabend des 4. Adventsonntag kam der 31 Mitglieder zählende Kiwanis-Club Bruneck nahezu vollzählig mit Partnerinnen zur traditionellen Weihnachtsfeier zusammen. Hochwürden Senoner zelebrierte für den Kiwanis-Club in der Kirche von Geiselsberg eine Meßfeier, welche vom Kiwanis-Chor feilerlich mitgesaltet wurde. Im Anschluss gab es ein wunderbares Abendessen in der Oberegger Alm. Dort überaschte uns Lt. Governor Werner Bachmann vom Kiwanis Club Bozen mit seiner Anwesenheit und richtete Grußworte an die Kiwanisfreunde aus Bruneck. 

Unglaubliche 45 Liter Orangenpunch hatte die Präsidenten-Gattin selbst hergestellt. So konnte unser Präsident jedem Kiwanis-Freund eine handdekorierte Flasche davon als Weihnachtsgeschenk überreichen. 

300 Menschen sind der Einladung des Kiwanis Club Bruneck zum Benefizkonzert in die festlich geschmückte Aula Magna des Cusanus Gymnasiums gefolgt und ließen sich zu den Klängen der Musikgruppen "Die Nepomuckla", "Choriosum" und dem "Saxophonquartett" in adventliche Stimmung versetzen. Die kontrastreiche Musik verlieh dem Abend eine besondere Note. Toni Taschler las besinnliche Texte zum Nachdenken über die Weihnacht, gewürzt mit etwas Humor. Die freiwilligen Spenden der Besucher werden vom Kiwanis Club Bruneck verdoppelt. Durch den ansehnlichen Betrag wird zwei in Not geratenen jungen Familien aus dem Pustertal eine unerwartete Weihnachtsfreude ermöglicht.

 

Besonders gefreut haben wir uns über die Anwesenheit unseres Lt. Governor Werner Bachmann mit einer Delegation des Kiwanis Club Bozen.

Ein Adventskonzert der besonderen Art werden die Zuhörer am Sonntag 29. November in der Aula Magna des Cusanus Gymnasiums in Bruneck erleben. Der Kiwanis Club Bruneck veranstaltet auch dieses Jahr ein Benefizkonzert in einem vorweihnachtlich geschmückten Ambiente. Das Konzert wird schon in seiner 7. Auflage abgehalten und stellt mittlerweile ein Highlight im Brunecker Adventgeschehen dar. Sigrid Feichter konnte drei Gruppen für diese Aktion gewinnen, welche in einer harmonischen Sequenz Adventsstimmung bei den Zuhörern aufkommen lassen.

Sonntag, 27 September 2015

Ämterübergabe Kiwanis Club Bruneck

Bruneck/Stegen – Auch dieses Jahr fand im Clublokal Langgenhof die Ämterübergabe des Kiwanis Club Bruneck an den neuen Vorstand statt.


31 Mitglieder zählt der Kiwanis Club Bruneck. Neben kulturellen Aktivitäten stehen vor allem soziale Hilfsaktionen, die meist im Verborgenen ablaufen, im Zentrum seines Wirkens. Als ein Beispiel sei die Unterstützung einer Bergbauernfamilie genannt, um deren Verbleib auf dem Hof in extremer Lage zu ermöglichen.

 

Dem Vorstand für das kommende Amtsjahr 2015/16 gehören an: Christian Steurer (Präsident), Harald Steiner (Past- und Vizepräsident), Karl Bernardi (Präsident Elect), Horst Crepaz (Sekretär), Philipp Moser (Direktor), Georg Mutschlechner (Schatzmeister) und Georg Oberhollenzer (PR-Chairman).

 

Mit einem herzlichen Dank an den bisherigen Vorstand und einem Rückblick über die vielfältigen kulturellen und sozialen Aktionen beendete der bisherige Präsident Harald Steiner seine Amtsperiode und übergab die Präsidentennadel an Christian Steurer.

„Zusammenkunft ist ein Anfang. Zusammenhalt ist ein Fortschritt. Zusammenarbeit ist ein Erfolg (Henry Ford)". Mit diesem Leitspruch läutete Christian Steurer seine Amtsperiode als Präsident des Kiwanis Clubs Bruneck ein.

 

Neben sozialen Hilfsaktionen sind für das neue Clubjahr auch wieder diverse Vorträge im Rahmen der kulturellen Aktivitäten des Clubs geplant.

Mitglieder des Kiwanis Club Bruneck halfen einem Bergbauern im Pustertal bei der Heumahd im steilen Gelände. Diesen Bergbauern hat der Kiwanis Club bereits tatkräftig finanziell unterstützt, um der Familie den Verbleib auf diesem Hof in Extremlage zu ermöglichen.

Der Kiwanis Club Bruneck untestützt seit Jahren den Minichor der Ministranten der Pfarrei Bruneck. Auch die 4. CD wurde mit Unterstützung des Kiwanis Club Bruneck ermöglicht.

Nun kommt der Minichor auf die internationale Bühne und nimmt Teil an der "Großen Chance der Chöre" des ORF. Nach einem erfolgreichen Casting in Graz wurder Minichor Bruneck zur Fernsehshow nach Wien geladen. Auch diese Wien-Fahrt von 42 Kindern und deren Begleitpersonen wird vom Kiwanisclub Bruneck finanziell unterstützt.

Seite 1 von 4