Diese Seite drucken

Kiwanis Club Bruneck unterstützt das Südtiroler Kinderdorf mit dem Erlös aus der Faschingskrapfen-Aktion 2017

Im Bild v.l.: Karl Bernardi (Präsident des Kiwanis Club Bruneck), Walter Mitterrutzner und Roland Feichter (Obmann und Bereichleiter des Südtiroler Kinderdorfes) Im Bild v.l.: Karl Bernardi (Präsident des Kiwanis Club Bruneck), Walter Mitterrutzner und Roland Feichter (Obmann und Bereichleiter des Südtiroler Kinderdorfes)

Bei der heurigen Faschinkgskrapfen-Aktion konnten die Mitglieder des Kiwanis Club Bruneck mehr als 11.000 Krapfen für einen guten Zweck an zahlreiche Firmen des mittleren Pustertales liefern, die damit ihre Mitarbeiter und Kunden verwöhnten. Der dabei erwirtschaftete Erlös wurde von den „Kiwanern“ aufgerundet und so konnte dem Südtiroler Kinderdorf ein Scheck über 8.000 EUR übergeben werden.

Ein großer Dank gebührt dem Konditor Paul Götsch (selbst ein Kiwaner), der in der Nacht zum Unsinnigen Donnerstag und zum Faschingsdienstag diese Unmengen an Faschingskrapfen für die Aktion hergestellt hat. Schon in den Morgenstunden sind fleißige Mitglieder des Kiwanis Club Bruneck ausgeschwärmt, um die unzähligen Abnehmer und Unterstützer zu beliefern.

Im Beisein von Rolf Capol, einem hohen Vertreter des KIWANIS Discricts Schweiz-Liechtenstein-Südtirol überreichte Präsident Karl Bernardi dem Obmann des Südtiroler Kinderdorfs den Spendenscheck.

Gelesen 1993 mal Letzte Änderung am Sonntag, 05 November 2017 17:40