KIWANIS Wintertag bei traumhaften Wetter

Kalender der Aktivitäten des KC Meran

« Oktober 2021 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Kiwanis Newsletter

captcha
Durch das Ausfüllen und Abschicken dieses Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Serving the children
of the world

Kiwanis „Youth Camp 2021“ zu Gast in Meran

IMG-20210806-WA0012

Das „Kiwanis-Youth-Camp“ vor einer Traumkulisse, die Drei Zinnen


Clubpräsident Josef Unterholzner konnte nach einer umfangreichen Vorbereitung am Sonntag 1. August 2021, aufgrund von Corona mit einem Jahr Verspätung, 21 Jugendliche zwischen 16 und 21 Jahren mit deren Betreuern*innen aus Italien, Schweiz, Deutschland, Niederlande, Rumänien und Frankreich zum internationalen „Youth Camp 2021“ hier in Meran begrüßen. Der KC-Meran war Gastgeber und federführender Organisator dieser Länder übergreifenden Jugendveranstaltung. Mit diesem speziellen Jugendcamp möchte Kiwanis den Jugendlichen Themen wie Charity und Leadership näherbringen sowie für Kultur und Sport begeistern. Inhalte, die für die Kiwanis-Gemeinschaft grundsätzlich sehr wichtig sind. Nach einer intensiven Vorbereitungszeit konnte den Jugendlichen ein umfangreiches Gesamtprogramm angeboten werden. Wanderungen zum Partschinser Wasserfall sowie rund um die Drei Zinnen wurden unternommen. Ein ausführlicher Besuch im Andreas-Hofer-Museum, im Ötzi Museum und den Gärten von Schloss Trautmannsdorf standen auf dem Programm. Unternehmen wie Salewa und TechnoAlpin sowie der Südtiroler Landtag wurden besucht. Bei Salewa übernahm Firmenchef Heiner Oberrauch persönlich die Aufgabe, für die Jugendlichen einen Vortrag zu halten. An einem weiteren Nachmittag referierte unser Kiwanis-Mitglied Hugo Hartmann zum Thema Leadership. Der Historiker und ehemalige Landtagsabgeordnete Hans Heiss informierte in einem direkten Gedankenaustausch mit den Jugendlichen über die Geschichte Südtirols und erklärte den gespannten Zuhörern die Südtirol Autonomie.


KIWANIS-03

Das „Kiwanis-Youth-Camp“ zu Besuch im Südtiroler Landtag


Mit der Sozialaktion „Müllfreies Meran“ unter Leitung von Melitta Platter kam auch das Thema Umwelt nicht zu kurz. Die Camp-Sprache war ausschließlich Englisch, auch das eine Herausforderung für die Jugendlichen. Untergebracht war die Gruppe samt Betreuer*innen, welche am Ende der Woche allesamt von all den Eindrücken und Inhalten tief beeindruckt waren, im Schülerheim der Salvatorianerinnen in Obermais. Mit einer kleinen Gala-Abend Veranstaltung endete schließlich diese sehr erfolgreiche Begegnung hier in Meran. Das war auch der Moment des Dankes, welcher auch hier nicht fehlen darf.

Das Projekt wurde sowohl finanziell als auch organisatorisch vom KC-Bruneck und KC-Bozen mit begleitet. Hier namentlich ein großes „Vergelt’s Gott“ an KC-Präsident Peter Mölgg aus Bruneck und KC-Präsident Herman Trojer und Werner Bachmann vom KC-Bozen. Dank auch in die eigenen Reihen. Die KC-Mitglieder Hansjörg Donà und Stefan Kapfinger unterstützten das Camp mit der Bereitstellung von Lunchpaketen und Getränken. Gar einige Mitglieder aus dem Club waren auch beim dem oder anderen Event persönlich vor Ort.   


KIWANIS-02-2

KC-Meran Projektleiter Peter Paul Bernhard (Bildmitte) im Kreise der Jugendlichen.


Ein besonderer Dank geht allerdings an unseren Kiwanis-Freund und Past. Lt. Gov. Peter Paul Bernhard, der die Chance für dieses einzigartige Projekt sofort erkannte und von der ersten Minute an mit viel Engagement und Leidenschaft für dessen Realisierung gearbeitet hat. Trotz Corona lies er sich nicht davon abbringen sich für diese Idee und somit für den KC-Meran einzusetzen. Er nahm mehrere Fahrten in die Schweiz auf sich, um den Distrikt von der Machbarkeit hier in Meran zu überzeugen. Von der allerersten Minute an, bei der Vorbereitung und Planung, bei Umsetzung und Betreuung der Jugendlichen bis hin zur letzten Minute bei der Verabschiedung, Peter Paul war immer mit dabei. Peter Paul: Super! Dank auch an unseren Präsidenten Josef, der Peter Paul immer zur Seite stand und ebenso einige Fahrten in die Schweiz auf sich nahm. Die ganze Arbeit aller Beteiligten und deren Resultat haben nicht nur den Distrikt überzeugt, sondern, das war ja Ziel der Veranstaltung, vor allem die Jugendlichen.

Das ist Kiwanis - Danke!

Autor: Theo Hendrich 

 

Gelesen 337 mal Letzte Änderung am Montag, 09 August 2021 15:23